Der vierte Stern für Deutschland

…oder die Unterstützung durch den 12. Mann

„Der 4. Stern für Deutschland“ – so lautet der Titel der neuen WM-Kampagne von Mercedes-Benz in Zusammenarbeit mit dem DFB. Ein Motto mit einem hochgesteckten Ziel, nämlich zum vierten Mal nach 1954, 1974 und 1990 Fußballweltmeister zu werden.

Nach der Finalniederlage gegen Brasilien bei der WM 2002 und dem beinahe Sommermärchen im eigenen Land vor vier Jahren, soll es dieses Jahr in Südafrika mit dem vierten Stern auf dem Trikot für unsere Nationalmannschaft klappen.

Ziel der Kampagne ist es, eine möglichst große Menge an Unterstützern der deutschen Nationalmannschaft auf der Internetseite www.der-vierte-stern-fuer-deutschland.de zu sammeln, um den Glauben an das Team zu demonstrieren. Neben dieser Fangemeinschaft kann jeder auf individuelle Art und Weise, durch das Tragen des so genannten Bekenner-Pins, seine Unterstützung zeigen.


Impressionen vom Videodreh mit der Nationalmannschaft

Die Kampagne wurde am 1. März im Rahmen eines Pressegesprächs in der Mercedes-Benz Niederlassung München den versammelten Journalisten vorgestellt und quasi zeitgleich wurde ein internes Rundschreiben vom Dr. Joachim Schmidt (Vertriebs- und Marketingchef Mercedes-Benz) an alle Mitarbeiter der Daimler AG geschickt. Am Dienstag folgte eine Verteilaktion in allen Kantinen und Shops der Daimler Werke in Deutschland, bei der an die Mitarbeiter die Bekenner-Pins ausgegeben wurden.

Bereits am selben Tag im Unternehmen, wenn man die Tischgespräche der Kolleginnen und Kollegen in der Mittagspause verfolgte, war die Aktion bereits Gesprächsthema und man sah die verteilten Pins hier und da aufblitzen. Und das, obwohl es noch mehrere Monate dauert, bevor das erste Gruppenspiel gegen die „Kangaroos“ aus Australien angepfiffen wird.

Nach der internen Bekanntmachung ging es am Mittwoch weiter in die Allianz Arena nach München, wo im Rahmen des Freundschaftsländerspiels zwischen Deutschland und Argentinien die eigentliche Kickoff-Veranstaltung der Kampagne stattfinden und 70.000 Pins ans Publikum verteilt werden sollten. Nach einer baustellenreichen Fahrt von Stuttgart nach München und einem kurzen Zwischenstopp im DFB-Hotel, ging es durch den Münchener Feierabendverkehr in Richtung Stadion.

Dort angekommen, wurde sich ein kurzer Überblick verschafft und es begann die abendliche organisatorische Arbeit.

Zu Beginn, nach einer gefühlten halben Ewigkeit, erreichte Franz Beckenbauer, Schirmherr der Kampagne, immer wieder unterbrochen durch Autogrammwünsche und diverse Gesprächspartner, endlich den Mercedes-Benz Presseclub.

4 Stern fuer DeutschlandIm Presseclub gab er dann diverse WM-Anekdoten zum Besten und nach einem thematisch passenden, musikalisch zumindest gewöhnungsbedürftigem Schlusspunkt der A-cappella-Formation Viva Voce, schlossen sich Dr. Joachim Schmidt und Wolfgang Niersbach, DFB-Generalsekretär, Franz Beckenbauer an und begaben sich aufs Spielfeld, um dem wartenden Publikum im Stadion die Kampagne vorzustellen.

Es folgten einige Statements zum 4. Stern für Deutschland, begleitet von einem nachfolgenden Videoclip einiger Nationalspieler zur Kampagne auf den Anzeigetafeln.

Dann liefen die Mannschaften ein und den weiteren Verlauf des Länderspiels kennen die meisten von Ihnen. Aus sportlicher Sicht ganz klar ein Abend zum Vergessen, aus meiner Sicht jedoch ein toller Abend, an dem nahezu alles so geklappt hat wie es sollte.


Impressionen von der Kick-off Veranstaltung

Sicherlich hat die 0-1 Niederlage nicht gerade zu einem aufkommenden Nationalmannschafts-Hype in diesen Tagen geführt. Dafür ist meiner Meinung nach deutlich geworden, wie sehr das Team aktuell einen 12. Mann, nämlich uns, die Fans, braucht.

Und auch weil die Spielstätten in Südafrika nicht unbedingt um die Ecke liegen, ist meiner Meinung nach ein geschlossener Support aller Fans der deutschen Elf das beste Mittel, um unsere Jungs auf ihrem Weg zum WM-Titel zu unterstützen.

Die im Zuge der Kampagne eingerichtete Homepage www.der-vierte-stern-fuer-deutschland.de bietet allen Fans in ganz Deutschland die Chance sich zur Nationalmannschaft zu bekennen.
Link anklicken, Platz auswählen, Bekennerspruch vervollständigen und schon ist man Teil der Fangemeinde in der Arena. Innerhalb weniger Tage sind es jetzt schon über 7000 Gleichgesinnte die an den 4. Stern für unsere Elf glauben und es werden jeden Tag mehr.

Ich lasse mich aktuell zumindest nicht von den Leistungen der Mannschaft abschrecken und glaube, dass es durchaus möglich ist, den 4. Stern bei der diesjährigen WM zu erringen. Um meinen ersten Blogeintrag sinngemäß abzuschließen, möchte ich gerne mit meinem persönlichen Bekennerspruch enden:

„Ich glaube an den 4. Stern für Deutschland, weil wir eine Turniermannschaft sind und in den entscheidenden Augenblicken unsere ganze Klasse zeigen!“

Arne Hassler, Branded Entertainment, Sportsponsoring, Mercedes-Benz Marketing

Die letzten 5 Kommentare

  1. Der Windkanal und ich: Von der Planung zum Prüfstand

    Frank Mehlhaff: Sind Sie zufällig der Ingolf Söllig aus Rostock mit dem Jufo-Projekt...

  2. Weder „Giga“ noch „Monster“ – einfach “Lang-Lkw”

    Joachim Siepenkötter: Hallo Herr Splittgerber, Vielen Dank für Ihren umfassenden sachlichen...

  3. Tote Winkel erkennen: Blind-Spot-Assist

    Thomas: 100 von LKW getöteten Radfahren lohnt schon ein wenig Aufwand. Für mich währe an erster...

  4. twinamic, smartastic und wir

    Frank Beck: Hallo Ihr Zwei. So jetzt habe ich auch richtig Lust auf den Kleinen. Danke. Muß aber...

  5. Nachts im Museum mit Alfred

    Dan (Moderator): Danke Ihnen :-)