Kopfbereich

Daimler-Mitarbeiter-Blog

Das Blog oder der Blog?

Hauptnavigation
Suche
Inhalte
18
04.2012

Die Symbiose von Form und Funktion (in) der Beurs van Berlage: der Citan

Der 16. 04. 2012 markiert einen Wendepunkt im urbanen Verteilerverkehr. Der erste City-Van der Marke Mercedes-Benz feiert Weltpremiere vor Journalisten in Amsterdam!

Im Forum für Architektur liest man über unseren heutigen Veranstaltungsort – der historischen „Beurs van Berlage“ – dass das ehemalige Gebäude der Amsterdamer Börse als das wichtigste architektonische Monument der Niederlande aus dem 19. Jahrhundert gilt. Es wurde schon zum Kulturdenkmal (Rijksmonument) erklärt. Die „Union Internationale des Architectes“ hat es sogar auf die Liste der 1000 wichtigsten Bauwerke aufgenommen.

Beim Entwurf der Börse stand die Vorstellung eines Gebäudes, das Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit, aber auch Design und künstlerisches Niveau unter ein Dach bringt im Vordergrund – der Hauptzweck der Börse war aber natürlich der Gewerbehandel.

Attribute und Tugenden, die exakt vom jüngsten Spross der der Mercedes-Benz-Transportfamilie vereint werden – dem Ci(ty)-T(it)an!
Wenn der Architekt Hendrik Petrus Berlage heute leben würde, er wäre mit Sicherheit Mercedes-Benz Vans Mitarbeiter!

Die perfekte Symbiose von Form und Funktion (Mercedes-Designer Bertrand Janssen) und das enge Zusammenspiel von Design und Konstruktion stehen beim neuen „Small-Van“ im Vordergrund. Ob „von vorne, von hinten oder am Steuer: es ist immer ein echter Mercedes“!

Unternehmer wie der Berliner Dietmar Robben sprechen von den neuen Herausforderungen im Termingeschäft: „die Transporte werden kleinteiliger und kurzfristiger, die Lagerflächen sind begrenzt. In (Groß)städten, wo inzwischen die Mehrheit der Erdbevölkerung lebt, ist heute zunehmend alles in Bewegung: Menschen und Güter. Individuell, einfach und schnell muss es sein“.

Dazu der Leiter von Mercedes-Benz Vans, Volker Mornhinweg: „Die Zeit ist reif für den Citan. Mercedes-Benz Vans besitzt mit der Erfahrung, dem Engagement und den Ideen die optimalen Voraussetzungen, um ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Der Small-Van ist speziell für den Stadtverkehr entwickelt worden. Flexibel, wirtschaftlich und qualitativ ist der Citan. Ein perfekter Großstadtpartner für die Gewerbetreibenden“.

Dr. Sascha Paasche (Leiter, Entwicklung Mercedes-Benz Vans) betont, dass mit dem neuen Fahrzeugkonzept die Familie endlich komplett ist“. Ob „Kälte-, Hitze-, Schlechtweg- oder Korrosionstests. Der Citan hat alles mit Bravour bestanden und ist ein echter Daimler-Van.“

Als die zahlreich erschienenen Journalisten dann noch erfahren, dass der Citan mit seiner „BlueEFFICIENCY“-Motorenpallette extrem wirtschaftlich sein (Verbrauch deutlich unter fünf Litern) und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung (serienmäßig ESP) haben wird, leuchten ihre Augen sogar stärker als bei den vorherigen Showeinlagen während der Fahrzeugpräsentation.

Obwohl der ausgestellte, orangefarbene Citan nicht mal eine Anhängerkupplung hat, würde sogar dem niederländischen Architekten Berlage hier nur ein Wort in den Sinn kommen: „Vantastic“!

Die Symbiose von Form und Funktion (in) der Beurs van Berlage: der Citan, 3.6 out of 5 based on 16 ratings

    Dieser Artikel wurde von geschrieben. In diesem Blog schreiben Daimler-Mitarbeiter und einige wenige Gastautoren. Unsere Autoren kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Konzerns und schreiben über eigene Eindrücke, Geschichten und ihre persönliche Meinung und geben so Einblicke in den Konzern. Warum wir das machen, finden Sie auf unserer Seite über das Blog.
     

    Artikel bewerten

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 3.6/5 (16 Bewertungen)

    War das Thema für Sie interessant?
    Ihre Meinung zählt.

    Bookmarken und teilen

      Verwenden Sie zur Verschlagwortung z.B. die Begriffe , , .

      -


      Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 9 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

      1. 1. Lutz Breunig

        Kommentar vom 18. April 2012 um 10:52

        … der City-Van könnte auch für Serviceorganisationen und ihre Ersatzteildistribution interessant sein

        Antwort

      2. 2. Volker Muehl

        Kommentar vom 18. April 2012 um 18:33

        Der Artikel ist gut geschrieben und es wird Zeit, dass nach dem Super Flopp NCV1 ein neuer City -VAN von Mercedes kommt. Die Einführung eines neuen Autos dann allerdings als ” Wendepunkt im urbanen Verteilerverkehr” zu bezeichnen ist für mich nicht nachvollziehbar und völlig abgehoben. Wenn wir mit der Brennstoffzelle kommen, dann ist es aus meiner Sicht völlig akzeptabel mit solchen Superlativen zu arbeiten.

        Antwort

      3. 3. Roland May

        Kommentar vom 19. April 2012 um 09:07

        Mal schauen ob auch eine Fun Version angeboten wird. Könnte mir durchaus vorstellen vom C- Klasse T-Modell auf den Citan in entsprechender Sportausführung zu wechseln.

        Antwort

      4. 4. Thon Hahn

        Kommentar vom 20. April 2012 um 06:44

        Nein! So kommt der gegen den Touran nicht an!
        Aus meiner Sicht als potentieller Kunde:
        Zu spatanisch, zu viel Plastik, zu viel/breites Blech um die Fensterscheiben und noch schlimmer, wenn der Famlienkombi den gleichen Cockpit hat wie bei Transporter kann ich mir nicht vorstellen, dass der gut an kommt aber ich lass mich gern positiv überraschen.

        Antwort

        Antwort von Alex am 27. April 2012 um 11:49:

        Der Citan ist als Nutzfahrzeug gedacht und auch ganz klar so konzipiert!! Der soll auch gar nicht gegen den Touran antreten! Die Kombiversion ist eben ein kleiner Bonus, mehr nicht.

        Antwort

        Antwort von manu am 11. Juli 2012 um 08:24:

        Sollte der NCV1 (Vaneo) auch nicht (gegen den Touran antreten), der war auch mal als Nutzfahrzeug gedacht und konzipiert. Leider sind von diesen “Nutzfahrzeugen” in 5 Jahren vielleicht 10 geschlossene Varianten gebaut worden und der Rest war halt ein PKW.

        Antwort

      5. 5. Arvind

        Kommentar vom 20. April 2012 um 09:28

        Citan AMG would be in the offing?

        Antwort

      6. 6. J. Bohn

        Kommentar vom 13. Juli 2012 um 10:44

        Ich fahre nun schon den 2. ten Berlingo. Mir gefällt daran, dass er eine gute Zuladung – in Gewicht und Volumen – hat. Auch die Rücksitzbänke sind variabel 1/3 – 2/3 bis zum Ausbau hin zu gestalten. Ich trotz der (fast zu) knappen 1600 qcm noch meinen Wohnwagen ziehen kann. Natürlich mache ich mir schon wieder Gedanken an den nächsten Hochdachkombi. So wie ich verstanden habe soll es ja den Citan auch als Kombi geben.

        Bei “näherem” hinsehen und vergleichen mit dem Kangoo frage ich mich allerdings wie viel % hier Renault ist (zumindest den 1461 qcm Motor) und wie viel Mercedes beisteuert außer dem Mercedes – Stern ? …. Kangoo kam zumindest früher nicht in Frage für mich !

        Antwort

      7. 7. Rolf Baumgart

        Kommentar vom 15. August 2012 um 08:04

        Der Citan wird hoffentlich erfolgreicher sein, als der verblichene Vaneo. Ich hätte mir alllerding etwas mehr gewünscht, als an einen Kangoo die Front und das Cockpit zu ändern. Eine eigenständige Aussenhaut wäre dem Kunden eher noch als Mercedes zu verkaufen.

        A propos kaufen: Im Firmenangehörigengeschäft ist der Citan, zumindest vorerst, gar nicht erhältlich! Schade, für Familien wäre der Kombi sicher eine Alternative zur wesentlich teureren B-Klasse.

        Antwort

      Was ist Ihre Meinung?

      Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

      mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Sie erhalten zur Freischaltung ihres Kommentars eine E-Mail.


      Sidebar
      Footer
      Mehr zu Mercedes-Benz Vans (13 von 37 Artikeln)


      Seit der Endausscheidung im Januar, bei der ich zusammen mit anderen Kolleginnen für die Rallye Aicha des Gazelles ausgewählt worden ...