Kopfbereich

Daimler-Mitarbeiter-Blog

Das Blog oder der Blog?

Hauptnavigation
Suche
Inhalte
08
11.2012

Mit dem Bus dem Büroalltag entfliehen

„Eine schwäbische Erfindung hat ihre Zukunft in Bayern“- kein anderes Motto hat wohl so gut zur Setra-Fahrvorstellung gepasst wie dieses. Erfunden in Baden-Württemberg hat Setra seine Produktionsstätten seit nunmehr 20 Jahren in Neu-Ulm auf der bayerischen Seite der Donau.

Insgesamt 65 Journalisten sind der Einladung gefolgt und erlebten die neue Setra ComfortClass 500 während einer eintägigen Reise durch Oberbayern.

Sie wollen kurz dem Büroalltag entfliehen und nebenbei alles über die Fahrveranstaltung erfahren? Ich nehme Sie nochmal mit auf die Tour- vom Weißwurstfrühstück bis zum Feierabendbier!

Fünf Zyklen stehen Ihnen zur Auswahl-beginnend mit dem 21. bis hin zum 25.Oktober. Sie entscheiden sich für den 5. und letzten Zyklus? Gute Wahl, Sie erwischen das beste Wetter- ein goldener Herbst wie man ihn sich vorstellt. Außerdem reisen an diesem Tag Journalisten aus ganz Europa an: sie kommen aus Rumänien, Griechenland, Belgien, Frankreich, Italien und aus der Schweiz.

Nun aber erst ein herzliches “ Willkommen“ in der MAC-Lounge des Franz Josef Strauß-Flughafens München! Wie wäre es mit einem leckeren Frühstück? Stimmen sie sich mit Brezeln, süßem Senf und Weißwürsten auf Bayern ein, während Sie sich in der Lounge, welche von vorn bis hinten im Setra-Look erstrahlt, Broschüren, Ausstellungsstücke und Bilder der neuen ComfortClass anschauen.

Jetzt geht es aber endlich los-ein Briefing beantwortet alle restlichen Fragen über den bevorstehenden Ablauf und alle wissen: ab in den Bus und Richtung Bernried am Starnberger See! Journalisten mit Busführerschein dürfen selbst hinters Steuer. Zur Auswahl stehen die Setra ComfortClass S 515 HD, S 516 HD und der Dreiachser S 517 HD. Die nächsten knapp 80km Fahrstrecke teilen Sie sich mit den anderen Journalisten und bei Fragen steht Ihnen ein Fahrzeugbegleiter mit Rat und Tat zur Seite. Lassen Sie sich beim Fahren des Busses nur nicht zu sehr von der traumhaften Umgebung ablenken, denn die Straßen haben ihre Tücken! Es ist aber auch schwer, nur die Straße im Blickfeld zu behalten, wo Sie doch gerade die reflektierenden Sonnenstrahlen auf dem Starnberger See entdeckt haben. Ein schöner, bunter Herbstwald begleitet das Ufer des fünftgrößten Sees Deutschlands und nachdem Sie Possenhofen und Tutzing mit seinen prächtigen Villen verlassen, taucht Bernried auf, das Zwischenziel unserer Tour.

Direkt am Ufer liegt das „Museum der Phantasie“, das Buchheim Museum. Buchheim? Ist das nicht….? Ja genau, „Das Boot“ stammt von dem Autor, Maler, Verleger, Filmemacher und Sammler Lothar-Günther Buchheim. Da Sie nicht als „Kulturbanause“ gelten wollen, besuchen Sie natürlich zuerst das Museum bevor Sie sich dem drei-Gänge Menü widmen. Um sich die Beine zu vertreten, spazieren sie unter dem rascheln des bunten Herbstlaubes ans Ufer des Starnberger Sees.

Jetzt bekommen Sie aber wieder Lust aufs Busfahren- am Parkplatz wird schon diskutiert wer denn nun im beliebten Dreiachser mitfahren darf. Vor uns liegen 150 km und jede Menge neugieriger Journalisten, denen man den Spaß am Fahren deutlich ansieht. Über Bad Tölz und Miesbach gelangen wir nach Aying. Der urig bayrische Brauereigasthof Aying stellt nicht nur eigenes Bier her- er beherbergte unter anderem schon Putin, Victoria von Schweden und war Schauplatz von Philipp Lahms´ Hochzeit vor zwei Jahren. In diesem traditionellen Gasthof empfangen wir nun auch Sie zu einem Aperitif- wie wäre es mit einem Sekt- oder noch besser: einem frisch gezapften Bier aus einem Setra-Bierkrug? Nach ein wenig Smalltalk und ein paar leckeren Häppchen beginnt die Pressekonferenz. Hier erfahren Sie alles über die neue ComfortClass! Da Sie vorhin schon selbst Bus gefahren sind, wird Sie die Neuigkeit über den neuen Drehschalter am Lenkstockhebel anstatt eines Zündschlüssels nicht überraschen und auch der  auffällig leise Sechszylinder aus der neuen Baureihe OM 470 ist Ihnen natürlich nicht entgangen.

Bevor zum Abendessen eingeladen wird, bombardieren sie die anwesenden Experten noch mit Fragen und glänzen weiterhin mit Ihrem technischen Know-How. Da aber nun ein langer und eindrucksreicher Tag zu Ende geht, ist die Vorfreude auf das gute Essen und das noch bessere Bier riesig und Sie unterhalten sich noch mit den ebenso beeindruckten Journalisten und Experten bis in die Nacht über die neue Setra ComfortClass 500.

Mit dem Bus dem Büroalltag entfliehen, 4.0 out of 5 based on 31 ratings

    Dieser Artikel wurde von geschrieben. In diesem Blog schreiben Daimler-Mitarbeiter und einige wenige Gastautoren. Unsere Autoren kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Konzerns und schreiben über eigene Eindrücke, Geschichten und ihre persönliche Meinung und geben so Einblicke in den Konzern. Warum wir das machen, finden Sie auf unserer Seite über das Blog.
     

    Artikel bewerten

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 4.0/5 (31 Bewertungen)

    War das Thema für Sie interessant?
    Ihre Meinung zählt.

    Bookmarken und teilen

      Verwenden Sie zur Verschlagwortung z.B. die Begriffe , , , .

      -


      Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit ein Kommentar. Diskutieren Sie mit!

      1. 1. WoAx

        Kommentar vom 09. November 2012 um 07:13

        Cooler Bus. Der dreiachser ist sicher ein ganz feines Gefährt.

        Antwort

      Was ist Ihre Meinung?

      Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.

      mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Sie erhalten zur Freischaltung ihres Kommentars eine E-Mail.


      Sidebar
      Footer
      Mehr zu Daimler Buses (13 von 32 Artikeln)


      Der Record Run Buses 2012 ist beendet. Bereits Mitte letzter Woche berichteten wir über den Start und die Hintergründe des ...