Rückblick 2012: Einpacken. Auspacken. Anpacken.

Wo ist eigentlich 2012 geblieben? Es ist übers Jahr ganz schön viel passiert, und Sie haben uns mit Ihren Beiträgen, Ideen und Kommentaren daran teilhaben lassen. Dafür möchte sich die Blog-Redaktion herzlich bedanken! Für die einen beginnt jetzt die „stille Nacht“, für die anderen die „eilige Nacht“: „Einpacken“, „auspacken“, manchmal gleich wieder „einpacken“ oder schon 2013 „anpacken“.

Wir werden uns nun für ein paar Tage vom Bloggen zurückziehen und sind ab dem 7. Januar mit frischen Einblicken in den Konzern wieder für Sie da!

Zum Jahreswechsel haben wir die Seite nochmal „vollgepackt“: Hier unser Special mit den interessantesten Beiträgen seit dem Sommer. Klicken Sie einfach auf eines der Bilder und Sie gelangen zum jeweiligen Beitrag. Hinter dem Mosaik verbergen sich fünf Beiträge. Für denjenigen, der nicht suchen mag, gibt es alle Beiträge am Ende aufgelistet.

Frohes Fest und guten Rutsch wünschen Uwe Knaus, Dan von Appen und Camillo Pfeil (z.Z. Praktikant)

GASTBEITRAG: City Maut - verkehrstechnisch sinnvoll? Intelligent Drive oder warum Batman einpacken kann Von wegen „ausbildungsunfähig“! ProCent: Ein Zaun für mehr Freiheit GASTBEITRAG: City-Maut – verkehrstechnisch sinnvoll? Intelligent Drive oder warum Batman einpacken kann Intelligent Drive oder warum Batman einpacken kann Die Grüne Hölle im Visier Die Grüne Hölle im Visier Von wegen „ausbildungsunfähig“! ProCent: Ein Zaun für mehr Freiheit

Alle Beiträge im Überblick

  • ProCent: Ein Zaun für mehr Freiheit
    Ein Projekt das Daimler mithilfe der Mitarbeiter finanziell unterstützt hat. Hierbei ging es um die Umzäunung eines Waisenhauses in Südafrika, um die Kinder vor der umliegenden Kriminalität zu schützen.
  • Die Grüne Hölle im Visier
    Rennfahrer Thomas Jäger beschreibt einen „Arbeitstag“ im Rahmen der VLN. In der diesjährigen -Saison fanden auf der Nürburgring-Nordschleife insgesamt neun Rennen statt: Dreimal davon ging der Gesamtsieg an einen SLS AMG GT3. Die AMG Kundensportteams sicherten sich sechs Podiumsränge und holten insgesamt 13 Top-Ten-Plätze. Bitte „Platz nehmen“ und Nordschleifen- Video gucken!
  • Von wegen „ausbildungsunfähig“!
    Can Sürmeli hat es geschafft. Trotz starker Sehbehinderung hat er Ausdauer und Ehrgeiz bewiesen und einen Ausbildungsplatz bei Daimler bekommen. Bei uns berichtet er seinen von Lebensweg und seinen Zielen.

Die letzten 5 Kommentare

  1. Vorgelesen von echten Menschen. Warum eigentlich?

    Uwe Knaus (Moderator): Vielen Dank für die hilfreichen Informationen. Für klassische...

  2. Auslandspraktikum Türkei – Hoş Geldiniz Istanbul’a

    Can Ceyhan: Hallo Lukas, dein Praktikumsbericht hat mich wirklich sehr angesprochen. Ich bin auf...

  3. Mein Weg zum Daimler Praktikum in Alabama

    Dennis Römgens: Vorab: Ich hatte viele weibliche Kollegen unter den Praktikanten und ich glaube...

  4. Parfüm im Auto – Wie geht das denn?

    Sabine Engelhardt: Dankeschön!

  5. Strich-Achter Liebe

    Riza Ismail Cetin: Das Auto ist einfach nur wunderschön. Ich habe schon oft einen Strich Achter...