Gastbeitrag: Mercedes-Benz rockt die Motor City USA

Mit einem Roadtrip quer durch die vereinigten Staaten – von Los Angeles via Las Vegas und Chicago nach Detroit zur Detroit Auto Show – so begann das Jahr für viele Journalisten-Kollegen und Blogger. 4200 Kilometer quer durch die USA -ein spannendes Abenteuer. Genauso spannend erwartete man – und so auch ich als Redakteur des Online-Magazins www.Mercedes-Fans.de – den neuen Shooting-Star Mercedes-Benz CLA, der als ein Highlight am Vorabend der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit exklusiv vorgestellt wurde.

Das viertürige Coupe auf Basis der aktuellen A-Klasse übernimmt einige Teile der DNA der Basis , lehnt sich aber auch an den Namensgebenden CLS – der großen viertürigen Limousine – an. Bereits bei der Premiere der A-Klasse hatte Dr. Dieter Zetsche zum Angriff „geblasen“ und viele neue Modelle in diesem Segment versprochen. Das junge Musiker-Duo „Karmin“, das sich durch Cover-Songs auf  „Youtube“ einen Namen gemacht, sorgte für den musikalischen Rahmen bei der Präsentation. Der CLA – das neue „Baby“ von Dr. Z – wie er hierzulande immer noch genannt wird – beeindruckte viele Kollegen und nicht nur die Generation Y – „Young at Heart“ (frisch verliebt) – sondern auch mich! Ein mutiges Design – außen wie innen und dazu mit modernen Features wie der iPhone Integration und der Multimedia Activity – weiß zu begeistern!

Nachdem der auch „Neujahrsempfang“ genannten Media-Preview Abend im „Westin Book Cadillac“ Hotel in Detroit, der wegen der Zeitverschiebung für viele Kollegen viel zu früh endete, freute man sich schon auf die große Pressekonferenz am darauf folgenden Tag. Schon morgens früh standen die Shuttles zur Cobo-Hall – der mit fast 70.000 Quadratmeter wohl größten Auto Show mit einer durchgängigen Fläche in einer (!) Halle – bereit. Die Mercedes-Pressekonferenz ist immer für Überraschungen gut und bietet immer einen tollen Show-Act, so dass sie dieses Mal auch Live übertragen wurde.

So begann die Pressekonferenz mit einem Klavierspiel des bekannten Musikers Bruce Hornsby an einem Steinway-Flügel. „That’s the Way it is“ – oh, Gänsehaut! Gleich fünf Versionen der modellgepflegten E-Klasse wurden schließlich hier – unter weiterer Live-Musik von Bruce Hornsby präsentiert – von der Limousine, die von den Schauspielern Diane Krüger und Joshua Jackson auf die Bühne gefahren wurde, über das T-Modell, Coupé und Cabrio bis zur E63 AMG Limousine als S-Modell mit 585 PS. Die Modelle fallen mit einem frischen neuen, fast schon für Mercedes polarisierenden Design und wertvollen Überarbeitungen im Innenraum auf, technisch kommen die Fahrzeuge mit vielen Sicherheits-Features aus der S-Klasse und der neuen iPhone-Integration.

Der CLA allerdings wurde bei der Mercedes-Pressekonferenz vermisst – seine offizielle Weltpremiere feiert das Coupé derweil auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin (15. bis 18. Januar 2013). Vielleicht wäre „der Kleine CLS“ aber auch bei der Dominanz der modellgepflegten Mercedes-Benz E-Klasse untergegangen.

Thomas Frankenstein (42),
Redakteur bei Mercedes-Fans.de, dem aktuellen Online-Magazin für Mercedes-Fans

Die letzten 5 Kommentare

  1. Mail on Holiday … und schönen Urlaub!

    Ulrich Ochmann: Mail on Holiday für sich genommen löst keine Probleme – die Einführung ist...

  2. Syrien in Not – Konvoi of Hope

    Michaela Jung: Liebe Frau Klengel, es freut uns, dass Ihnen unser Engagement und der Bericht...

  3. Auslandspraktikum Malaysia: Ein genussvoller Aufenthalt

    Hannah Wee: Hallo Lydia, so schön beschreibt- die Kultur, die Haupstadt, das Essen! Ich vermisse...

  4. Der Dicke – und wie es dazu kam

    Andreas: Wunderbarer Artikel, der mich in alte Kindheitserinnerungen zurückversetzt hat. Meine...

  5. Von Peking auf die Schwäbische Alb (II)

    Fanal: Ja, Chapeau Fam. Waldmann! Ich bin stolz dich zu kennen und wäre froh, wenn ich 10% von...