Kopfbereich

Daimler-Mitarbeiter-Blog

Das Blog oder der Blog?

Hauptnavigation
Suche
Inhalte

Die Kategorie "Daimler Buses"

Hier sind alle Beiträge aufgelistet, die in die Kategorie Daimler Buses einsortiert wurden. Sie haben die Möglichkeit, den RSS-Feed speziell nur für diese Kategorie zu abonnieren.

Eine Kaiserwoche bei den Minibussen in Dortmund

von am 30. Mai 2014 um 08:57 über , , , .
Eine Kaiserwoche bei den Minibussen in Dortmund

Eine Kaiserwoche bei den Minibussen in Dortmund

Dass es heiß werden würde in dieser Woche Mitte Mai, war bereits im Voraus klar. Dass die Veranstaltungstage sicherlich spannend für mich werden würden, war auch klar. WIE heiß es jedoch werden würde und WIE sehr mich die Sprinter Minibusse tatsächlich überzeugen würden, war absolut nicht klar. In Vorbereitung auf die fünf Tage Dortmund hatte ich am Wochenende zuvor selbstverständlich mit dem BVB im DFB-Pokalfinale mitgefiebert – mit bitterem Ende. Hoffentlich keine böse Vorahnung, dachte ich mir. War dies doch meine erste großangelegte Veranstaltung seit Beginn meines Praktikums in der Nutzfahrzeugkommunikation, die ich in der Umsetzung tatkräftig unterstützen konnte.Gespannt darauf was mich erwarten würde, Weiterlesen »

MEIST KOMMENTIERT

AM BESTEN BEWERTET

MEIST GELESENE
BEITRÄGE DER LETZTEN 90 TAGEN

Crosstown Traffic – Bus Rapid Transit

Crosstown Traffic – Bus Rapid Transit

Crosstown Traffic – Bus Rapid Transit

Der Stadtverkehr. Die meisten von uns kennen ihn oder haben zumindest schon von ihm gehört:
You’re just like crosstown traffic/ So hard to get through to you/ Crosstown traffic/ I don’t need to run over you Crosstown traffic/ All you do is slow me down/ And I’m tryin’ to get on the other side of town…
So der Refrain aus Crosstown Traffic, den Jimi Hendrix 1967 aufnahm. Stau – Baustelle – Unfall.  Einer meiner Lieblingssongs. Nicht unbedingt weil hier mit urbaner Mobilität gespielt wird und ich mich als Stadtplaner seit Jahren für städtischen Verkehr interessiere. Doch ich höre den Song schon sehr gerne beim Autofahren Weiterlesen »

Zeitreise: Setra Omnibusse auf der Retro Classics 2014

von am 26. März 2014 um 10:24 Uhr über , , .
Zeitreise: Setra Omnibusse auf der Retro Classics 2014

Setra Omnibus auf historischem Foto

Wer in Süddeutschland ein Faible für „altes Blech“ hat, für den ist die Retro Classics auf dem Messegelände in Stuttgart seit Jahren ein Pflichttermin. In der Regel denkt man bei Oldtimern an Pkw oder Motorräder – aber nicht, wenn man vor ein paar Tagen die Halle 8 betrat: Hier dominierten die Nutzfahrzeuge! Alte Traktoren, Lkw und eben auch “unsere” Omnibusse lockten die Besucher mit Ihrer Größe und Geschichte. Seit 13 Jahren ist Setra – eine Omnibus-Marke von Daimler – Stammgast auf der Retro Classics. Dieses Jahr stand der erste Setra Omnibus– kommt übrigens von selbsttragend“ – im Mittelpunkt der Fahrzeugausstellung. Weiterlesen »

Good horns, good brakes, good luck!

von am 19. März 2014 um 10:18 Uhr über , , , , , .
Good horns, good brakes, good luck!

Good horns, good brakes, good luck!

Keiner wird am Ende sagen können, man habe es nicht gewusst. Worauf man sich einlasse. Was auf einen zukomme. Mit der rekordverdächtig geringen Zahl von zwei Wörtern wischt die indische Einwanderungsbehörde derlei Ausreden rigoros vom Tisch: „Incredible India“ hat sie für jeden ersichtlich in großen blauen Lettern auf gelbem Grund über ein Formular schreiben lassen, das es noch vor Betreten des Landes intensiv zu studieren gilt. Ob als Warnung, Werbung oder Haftungsausschluss zu verstehen, wird wohl auf ewig das Geheimnis des Bureau of Immigration (bzw. in der Perspektive des Betrachters) bleiben. Weiterlesen »

Gastbeitrag: Mit dem Bus um die Welt

von am 10. März 2014 um 10:05 Uhr über , , , , .
Gastbeitrag: Mit dem Bus um die Welt

Das Vorhaben klang viel zu verrückt, um zu funktionieren: Mit dem Bus um die Welt, von Freiburg über Shanghai, dann mit dem Schiff nach Alaska und runter bis nach Feuerland. Doch Avanti-Chef Hans-Peter Christoph ließ sich von Skeptikern nicht beeindrucken und fuhr Anfang April tatsächlich los. Warum auch nicht, genügend Fahrgäste jedenfalls wollten mit. Die meisten zwar nur auf einzelnen Etappen, doch auch die sind ja mit einer Länge von 4 bis 8 Wochen nicht ohne. Auch ich hatte das Vergnügen, auf einer der fahrerisch anspruchsvollsten Teilstücke – nämlich von Kolumbien über Ecuador bis an die Südspitze von Peru – dabei sein zu dürfen, und zwar als zweiter Fahrer, als Omnibus-Journalist und als Filmer. Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 >
Sidebar
Footer