Daimler 2.0?

Ich habe den Beitrag von Mario Jung gelesen und möchte gerne meine Sicht – als Verantwortlicher für diese Plattform – schildern.

Zunächst einmal bin ich mir nicht sicher, ob Schlagworte wie „Social Network“ oder „Web 2.0“ noch als Auszeichnung zu verstehen sind oder ob der Zenit dieser Begriffe schon überschritten ist. Wie auch immer: ich bin der festen Meinung, dass es wunderbare Möglichkeiten gibt, die dahinter liegenden Grundgedanken – „interaktiv & kollaborativ“ – sinnvoll in Unternehmen einzusetzen.

Business Innovation - Header

Oft sind Geschäftsideen oder einzelne Ideenbausteine wie bei einem Puzzle im ganzen Unternehmen verstreut, das gilt auch und ganz besonders für Daimler! Und all das wollen wir interaktiv und kollaborativ in der Business Innovation Community zusammenbringen. Diese neue Plattform im Portal bietet allen Mitarbeitern die Möglichkeit, Geschäftsideen einzureichen. Die Beiträge können dann von Kollegen aus anderen Bereichen oder Regionen diskutiert, bewertet und weiterentwickelt werden. Kollegen, die sich im täglichen Leben vermutlich nie treffen würden, können sich so austauschen und ihre Gedanken gemeinsam konkretisieren. Über Bereichs- und Hierarchiegrenzen hinweg. Und damit „allen Mitarbeitern“ keine leere Phrase bleibt, wäre ein Internet-Zugang für dieses Angebot im Portal wünschenswert. Dann könnten Kollegen auch von zuhause auf die Plattform zugreifen und in aller Ruhe ihre Gedanken einbringen. Das ist im Moment noch Zukunftsmusik.

Business Innovation Header - Otto Lilienthal

Bis heute (Tag 4 der Plattform) haben sich 3.598 Mitarbeiter registrieren lassen – was uns natürlich riesig freut! Und die ersten viel versprechenden Geschäftsideen sind schon erkennbar. Vielleicht müssen wir noch etwas klarer machen, dass wir Geschäftsideen suchen und keine Vorschläge, wie Produkte oder Service-Angebote verbessert werden könnten. Dafür gibt es ja das betriebliche Vorschlagswesen mit idee.com.

Die Community-Plattform ist ein Angebot an alle, die an der Diskussion über neue Wachstumsfelder mitwirken und eigene Innovationsideen einbringen wollen. Ich würde mir wünschen, dass wir mit dieser Plattform diese wichtige Diskussion unterstützen und gemeinschaftlich neue Lösungen entwickeln können.

Michael Kuhn, bei Business Innovation (BI) verantwortlich für die Plattform BI-Community.

Die letzten 5 Kommentare

  1. Arbeiten in der virtuellen Realität

    Hansjörg Schrade: „Beispielsweise kann schon am digitalen Modell überprüft werden, wie man...

  2. Weltpremiere neuer Mercedes-Benz Vito

    Hansjörg Schrade: Liebe Daimler-Leute, das mit dem Vito habt Ihr super hingekriegt, ich...

  3. Mobile Health – die Zukunft bleibt spannend

    Felix Teufel: Ein interessantes Startup für die Zusammenarbeit in diesem Fall könnte Telenotarzt...

  4. Mercedes-Benz of Miami

    Klaus: Hei HD, ich lese deine Beiträge immer wieder gerne. Lebendig geschrieben. In Gedanken...

  5. Auslandspraktikum Türkei – Hoş Geldiniz Istanbul’a

    Merve: Hallo Lukas, ich möchte demnächst auch ein Auslandspraktikum in Istanbul machen und würde...